Nachhaltigkeit

Natürliche Vielfalt und Artenschutz.

Lütgeharms Biohof

Unsere Hühner

Artgerechte Haltung und ein glückliches Hühnerleben

„Da gackern ja die Hühner!" Sonst sind wir zwar keine Sprücheklopfer, aber dieser passt zu unseren Hennen auf Lütgeharms Biohof. Frische Luft, fruchtbarer Calenberger Ackerboden und genug Platz sind die ideale Basis für ein glückliches Bio-Freilandhuhn. Unsere Hennen genießen auf unserem Freilaufgehege täglich einen Lebensraum, in dem sie ihren natürlichen Instinkten nachgehen. Auf dem fünf Hektar großen Areal können sich viel bewegen, picken, im Sand baden und sich zurückziehen. Unter Bäumen finden sie Schutz vor Greifvögeln und zum Ruhen. In der Dämmerung gehen die Hühner in den Stall, um vor Fuchs und Marder sicher zu sein. Auch die Ställe bieten den Hennen genug Spielraum und Rückzugsmöglichkeiten, um die Nacht zu verbringen und stressfrei Eier zu legen.

 

Wir garantieren: Ökologisch erzeugte Bio-Eier

Beim Produzieren von Bio-Eiern gelten die strengsten Regeln. Die Legehennen dürfen nur in offenen Ställen mit einer Auslauffläche gehalten werden. Käfighaltung ist ausgeschlossen. In den Ställen muss es, neben ausgestreutem Sand, Stroh und Holzspänen, genug Platz geben. Genauer gesagt: 18 Zentimeter Sitzstange pro Henne. Der Stall ist für maximal 3.000 Hennen ausgelegt. Hier dürfen sich maximal sechs Hennen einen Quadratmeter teilen und weitere sechs auf der Stange. Im Auslauf sind jedem Huhn vier weitere Quadratmeter zur Verfügung zu stellen, die auf Lütgeharms Biohof noch überschritten werden. Das Futter muss aus ökologischer Landwirtschaft stammen. Sind die Tiere krank, müssen sie mit Naturheilmitteln kuriert werden. Antibiotikum, Gentechnik und Schnäbelkürzen sind bei der Erzeugung von Bio-Eiern nicht erlaubt.

preloader